Direkt zum Inhalt

Vertragsverhandlung

Die Vertragsverhandlung beinhaltet weitaus mehr, als die Identifizierung der preislichen Schnittstelle zwischen dem Käufer und Verkäufer. Dabei verstehen wir uns in erster Linie als kompetenter Partner, der Ihnen von Anfang an bei der Beseitigung sämtlicher Hemmnisse für einen erfolgreichen Vertragsabschluss zur Seite steht.

Zunächst müssen alle Fragen zwischen Verkäufer und Käufer, die die Beschaffenheit von Grundstück und Gebäude betreffen, geklärt werden. Nicht selten weisen Grundstücke umfangreiche Lasten und Beschränkungen auf, zu deren Löschung die Einbeziehung weiterer Parteien in die Verhandlung notwendig ist. Je nach Umfang der Problematik können sich die Verhandlungen mehrere Monate hinziehen und ggf. ein Scheitern eines Vertragsabschlusses zur Folge haben. Um letzteres zu verhindern wird das Verkaufsobjekt von uns sorgfältig überprüft, um Belastungen und Beschränkungen frühzeitig identifizieren und anschließend beseitigen zu können. Die anschließenden Preis- und Vertragsverhandlung führen wir dann in Absprache mit Ihnen, als Verkäufer. Bei diesem Prozess sind die rechtlichen und baulichen Rahmenbedingungen umfassend gelöst, so dass sich Käufer und Verkäufer nur noch auf den Kaufpreis einigen müssen.

Nur wenn wir für beide Parteien eine übereinstimmende und zufriedenstellende Lösung gefunden haben, kann der Kaufvertrag erfolgreich beim Notar Ihrer Wahl geschlossen werden. Durch die von uns geschaffene Transparenz ermöglichen wir allen Vertragsparteien eine nachhaltige Zufriedenheit über den Vertragsabschluss hinaus.

  1. Phase 1: Vorverhandlung

    • Erste Verhandlungsrunde
      aller betroffenen Vertragsparteien:
      • Käufer
      • Verkäufer
      • Umliegende Grundstücks­eigentümer
      • Öffentlicher Sektor
    • Klärung von baulichen sowie
      rechtlichen Belastungen und
      Beschränkungen des Grundstücks
    • Einigung mit involvierten
      Drittparteien und Absicherung
      des Kaufvertrages vor äußeren
      Rahmenbedingungen
  2. Phase 2: Hauptverhandlung

    • Konkrete Verhandlungsrunden zwischen den wesentlichen
      Vertragsparteien:
      • Käufer
      • Verkäufer
    • Bestimmung eines Verkaufs­preises unter Berücksichtigung
      der Beschaffenheit des Gebäudes
      und Grundstücks sowie den
      Vorstellungen der jeweiligen
      Vertragsparteien
    • Konsens zum Kaufpreis und
      Beauftragung der notariellen
      Beurkundung
  3. Phase 3: Vertragsabschluss

    • Durchführung der notariellen
      Beurkundung
    • Klärung kleinerer, vertraglicher
      Änderungswünsche
    • Vertragsunterzeichnung