Direkt zum Inhalt

Kontaktanfrage

Sofern Ihre Anfrage unsere Immobilienangebote betrifft, ist die Mitteilung Ihrer vollständigen Anschrift zwingend erforderlich. Andernfalls sind wir nicht befugt, Ihnen weiterführende Unterlagen zu senden oder Ihnen einen Besichtigungstermin anzubieten. Wir bitten um Verständnis.

Screenreader label
44P_________GZU______
D_R____4____U_Y___42Q
P_C___E7O___A_O______
C_W____O____4_Q___YQK
3EP_________QCT______
* Pflichtfelder: Bitte füllen Sie diese Felder aus!
Screenreader label
© 2024

Die tollen Tage in Münster

Neues Wimmelbild von Dr. Katharina Menke

MÜNSTER-HILTRUP. Bunt, leuchtend und lebensfroh: Münster feiert ausgelassen Karneval auf dem Prinzipalmarkt. Auf dem Sentenzbogen des Stadtweinhauses muss Markus Lewe den goldenen Schlüssel für das Rathaus herausrücken. Der Prinz und seine Getreuen haben das Regiment übernommen. Wer genau hinschaut, entdeckt viele bekannte Gesichter.

Das ist ein Markenzeichen der Wimmelbilder von Katharina Menke, einer promovierten Sportwissenschaftlerin mit künstlerischer Ader. Bereits bei ihrem Marathon-Bild, das zugunsten der José Carreras Leukämie-Stiftung versteigert wurde und 2550 Euro einbrachte, baute sie unglaublich viele Gesichter von Freunden und Bekannten ein.

Und na klar, die Promis dürfen auch nicht fehlen. „Man kann eine halbe Stunde schauen und entdeckt immer wieder etwas Neues“: Diese Erkenntnis von Michael Brinkmann, dem Vorsitzenden von Münster-Marathon, gilt für alle Wimmelbilder von Katharina Menke.

Sie sind alle da: der Prinz der letztjährigen Session (Mario Engbers), die Prinzengarde, die Stadtwache, das Kinderprinzenpaar und gut erkennbar die Lady Carneval der AKG „Emmerbachgeister“ aus Amelsbüren. Wenn man so will, das „Who is Who“ des münsterischen Karnevals. Doch sie drängen sich nicht in den Vordergrund, sind Teil des Karnevals in Münster.

Katharina Menke bringt auf dem Prinzipalmarkt alle Facetten des münsterischen Karnevals farbenfroh zum Leuchten. Sie baut die Feiern an Altweiber, den Kneipenkarneval etwa im Töddenhoek, den Seniorenkarneval und auch die Funkys, eine integrative Tanzgruppe, mit in ihr Bild ein.

Die Wagenbauer aus Losser dürfen nicht fehlen. Sie stehen ebenso für die Internationalität des Karnevals in Münster wie eine brasilianische Tänzerin. „Das ist ein schönes: Abschlussbild der letzten Session“, sagt die Künstlerin.

In der Bildmitte bahnt sich der Narrenflieger der Narrenfreunde Hiltrup seinen Weg durch das Getümmel. Münsters kleinste Karnevalsgesellschaft schafft es immer wieder, ihre Orden besonderen

Lokalhelden zu widmen. Ein Orden war Detlev Jocker, dem Komponisten unzähliger Kinderlieder, gewidmet. Auch dem legendären Straßenmusiker Onkel Willi (gestorben 2021) wurde diese Ehre zuteil.

In diesem Jahr sind es die Klinik-Clowns. In vergangenen Jahren war es Münsters Männekesmaler Arndt Zinkant, der sich als Karikaturist unserer Zeitung einen Namen gemacht hat. Zinkant jubelt im bunten Kostüm vom Dach des Traktors den Narren auf dem Prinzipalmarkt zu.

Im Narrenflieger der Narrenfreunde Hiltrup, der der erste Motivwagen aus Münster gewesen ist, sind Mitglieder der Narrenfreunde als kleinster Karnevalsgesellschaft Münsters zu sehen. Dass die Narrenfreunde im Mittelpunkt stehen, hat einen Grund: Stephan Harling hat das Bild gesponsert und die Künstlerin unterstützt.

Der Inhaber von Immobilien Harling, einem alteingesessenen Familienbetrieb, dessen Wurzeln ins Jahr 1841 zurückreichen, kennt die Künstlerin seit vielen Jahren. Für ihn war schnell klar: „Da bin ich gerne Förderer.“

Ihr neues Werk wird jetzt in 111 Exemplaren gedruckt. In gut zwei Wochen ist es für 25 Euro erhältlich bei Immobilien Harling an der Marktallee sowie über die Homepage der Künstlerin.